Preisgekürtes Lebkuchenkunstwerk würdigt EUREGIO EGRENSIS 

Im Auftrag von Eva Řeznikova aus Jihlava (Tschechien) empfing Ralf Oberdorfer, Oberbürgermeister der Stadt Plauen und Präsident der EUREGIO EGRENSIS AG Sachsen/ Thüringen e. V., aus den Händen von EE-Geschäftsführer Steffen Schönicke das im Rahmen des 19. Europäischen Bauernmarktes preisgekürte Lebkuchenarrangement der Kunsthandwerkerin. Das filigran gestaltete Werk erinnert mit seiner Zuckerguss-Aufschrift „EUREGIO EGRENSIS“ an die diesjährige Gastgeberregion und würdigt damit auch das mittlerweile 21-jährige Bestehen der Initiative. Mit der Rolle, die der EUREGIO EGRENSIS im Rahmen des 19. Europäischen Bauernmarktes zukam, rückte deren grenzüberschreitende Arbeit deutlich in den Fokus öffentlichen Interesses, was ihrer Beachtung und Akzeptanz medien- und besucherseitig enormen Vorschub leistete.

Das EE-Team bedankt sich im Namen der EE-Mitglieder herzlichst bei allen Organisatoren aus den Reihen der Direktvermarkter, des Möbelhauses Biller, des LfULG, des Landratsamtes Vogtlandkreis und der Stadtverwaltung Plauen für das entgegengebrachte Vertrauen in die übertragene diesjährige Rolle! Wir wünschen allen Beteiligten auch weiterhin und besonders für das bevorstehende 20. Marktjubiläum den gewohnt beachtenswerten euregionalen Erfolg!