Was Hänschen nicht lernt...
Spielerisch Tschechisch lernen

Letzte Woche gingen die diesjährigen deutsch-tschechischen Sprachanimationen anlässlich des Europäischen Tages der Sprachen (26. September) in ihre letzte Runde. Über 500 Mädchen und Jungen des sächsisch-thüringisch-böhmischen Grenzraums konnten seit August auf Tuchfühlung mit tschechischen und deutschen Begriffen, Traditionen und Landeskunde gehen. Nicht selten staunten die Kids und Teens über sprachliche Parallelen wie ruksak (Rucksack), brýle (Brille) oder čokoláda (Schokolade), über gorila (Gorilla), amatér (Amateur) oder kečup (Ketchup)Nahegebracht haben ihnen die Sprache des Nachbarlandes drei ausgebildete Sprachanimateure und Muttersprachler (Pavlína Kellerová, Michaela Vaňková und Karel Hájek)Die waren zu Besuch in Grundschulen, Oberschulen und Gymnasien.
>> Wo genau, lesen Sie hier >>

>> Den Fernsehbeitrag des TV Westsachsen dazu sehen Sie hier >>